Schwimmbrillen für Kinder

0 Ergebnisse

Filtern

Zurücksetzen

Sortieren

Mehr Fun im Wasser mit Schwimmbrillen für Kinder

Eine Brille ist nicht zwingend notwendig beim Schwimmen – aber sie ist für Erwachsene und Kinder gleichermassen ratsam. Denn mit einer Schwimmbrille geniessen Kinder den Badespass im Becken oder Meer unbeschwerter und ihre empfindlichen Augen sind bestens geschützt. Für ein effektiveres Üben beim Tauchen oder Schwimmen auf Zeit ist sie sowieso nötig. Schwimm- und Taucherbrillen für Kinder sind leicht, bunt und bequem. Hier finden Sie eine Beratung für das beste Modell für Ihre Ansprüche.

Wozu sollten Kinder Schwimmbrillen tragen?

Kein Brennen durch Chlor, Keime oder Salz: Mit einer Schwimmbrille können Kinder unter Wasser leichter ihre Augen öffnen. Gerade im Meer ist es unangenehm und gefährlich, mit offenen Augen zu tauchen. Dazu kommt die bessere Sicht – sowohl über als auch unter Wasser. Gespiegelte und getönte Gläser sorgen dafür, dass Lichtspiegelungen im Wasser weniger blenden. Orange- und Gelbtöne erhöhen die Kontraste, was für eine bessere Orientierung sorgt. UV-Schutz ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt bei Kinder Schwimmbrillen. Gegen ein Beschlagen hilft eine entsprechende Beschichtung. Die Innenseite der Gläser darf daher nicht angefasst werden. Durch Sprays oder Sticks lässt sich die Schicht bei Bedarf einfach erneuern.

Welche ist die richtige Schwimmbrille für Ihre Kinder?

Kinder Schwimmbrillen sind an den Kopf und das Gesicht von Heranwachsenden angepasst. Sie sind weitenverstellbar, beispielsweise mit Rillen und Haken. Eine richtig eingestellte Grösse verringert den Druck auf den Kopf. Das Gleiche gilt für den Nasensteg. Auch er sollte flexibel oder verstellbar sein. Breitere Gläser für Kinder ermöglichen ein besseres Sichtfeld und höheren Tragekomfort. Kleine Gläser wie bei der Schwedenbrille hingegen verursachen wenig Widerstand. Sie sind für das Schwimmen auf Geschwindigkeit und kurze Strecken gedacht. Ansonsten sind sie eher unangenehm für Kinder. Die Schwimm-Maske ist das komplette Gegenteil. Sie ähnelt einer Skibrille. Sie ist gross und verspricht somit eine freie Sicht beim Tauchen. Die Unterschiede zur Taucherbrille: Es ist kein Schnorchel integriert und die Nase ist nicht mit Silikon überzogen.

Splitterfreie Gläser für ein sicheres Vergnügen

Schwimmbrillen bestehen nicht aus echtem Glas, sondern aus dem Kunststoff Polycarbonat. Er ist kratzfrei und splittert nicht. Dank Silikon schliessen die Gläser wasserdicht um die Augen herum. Es gibt Modelle, bei denen der Rahmen das Glas weit vorne umschliesst und solche, die ein erweitertes Sichtfeld nach unten und oben zulassen. Verwenden Sie farblose Gläser für das Indoor-Schwimmen bei schwachem Licht. Diese versprechen die klarste Sicht und sorgen für unverfälschte Eindrücke im und am Wasser. Sobald Ihre Kinder draussen schwimmen oder Sonneneinstrahlung durch die Scheiben erfolgt, sollten die Gläser immer getönt oder verspiegelt sein.